Auf die rich­ti­gen Trends set­zen

Ob selbst­fah­rende Autos, „Vir­tual Rea­lity“ oder Droh­nen, die Pakete aus­lie­fern – was ges­tern noch unglaub­lich klang, ist heute mög­lich und mor­gen viel­leicht schon ein fes­ter Bestand­teil unse­res Lebens.

Wer es sich nicht vor­stel­len kann oder glau­ben will, dem sei ange­ra­ten, einen Blick zurück in die Geschichte zu wer­fen. Viele tech­ni­sche Neue­run­gen konn­ten sich im Laufe der Zeit durch­set­zen, obwohl sie anfangs noch belä­chelt wur­den. Bes­tes Bei­spiel ist das Mobil­te­le­fon. Im Jahr 2000 ver­füg­ten erst 10 Pro­zent der US – Bevöl­ke­rung über ein Handy. Heute sind es wahr­schein­lich weni­ger als 10 Pro­zent, die kein Smart­phone oder Handy besit­zen.

Die Zeit bleibt nicht ste­hen, und so drän­gen der­zeit gleich­zei­tig so viele Inno­va­tio­nen auf den Mas­sen­markt wie nie zuvor. Dies führt dazu, das bestehende Tech­no­lo­gien oder Dienst­leis­tun­gen teil­weise ver­drängt, manch­mal sogar zer­stört wer­den.

Für den Anle­ger eröff­nen sich dadurch große Chan­cen (wenn er aufs rich­tige Pferd setzt, wie man so schön sagt), aber auch Risi­ken (wenn er vom ster­ben­den Pferd noch nicht abge­sprun­gen ist). Gute Bei­spiele für das Zweit­ge­nannte sind Nokia oder East­man Kodak. Wäh­rend die eine Firma viel zu spät auf den Smart­pho­ne­trend gesetzt hat, hat Kodak zu lange an der ana­lo­gen Foto­tech­nik fest­ge­hal­ten. Die Fol­gen sind nicht nur für Aktio­näre schmerz­haft.

Daher lau­tet mein Rat:

Las­sen Sie Ihr Wert­pa­pier­de­pot in regel­mä­ßi­gen Abstän­den über­prü­fen. Zu mei­ner Dienst­leis­tung gehört auch ein unab­hän­gi­ger Depot­check, der neben der Frage, ob die rich­ti­gen Trend­set­ter vor­han­den sind, auch die fol­gen­den Fra­ge­stel­lun­gen beant­wor­tet:

Ist mein Depot für Kri­sen­zei­ten gewapp­net?

Passt die aktu­elle Zusam­men­set­zung noch zu mei­ner Stra­te­gie?

Wel­che Schwan­kun­gen kön­nen ein­tre­ten?

Bekomme ich genü­gend Ren­dite für mein ein­ge­gan­ge­nes Risiko?

Wel­che Kos­ten, Gebüh­ren und ver­steck­ten Pro­vi­sio­nen fal­len an?

Nähe­res zum Depot­check sowie ein Kon­takt­for­mu­lar fin­den Sie hier:

https://daniel-wenzel.de/drei-schritte-in-der-finanzplanung/depotcheck/