Alli­anz Index Select – Alles was Sie zu die­ser Index­po­lice wis­sen müs­sen

Ein­lei­tung

Beim Index Select han­delt es sich um einen Tarif inner­halb der Pro­dukt­gruppe „klas­si­sche Ren­ten­ver­si­che­rung“, den die Alli­anz seit eini­gen Jah­ren anbie­tet. Die­ser Tarif kann für alle 3 Vor­sorge-Schich­ten – also als Rürup, Ries­ter, Direkt­ver­si­che­rung sowie als Pri­vat­rente – abge­schlos­sen wer­den. Mitt­ler­weile haben auch diverse andere Ver­si­che­rer soge­nannte „Index­po­li­cen in ihrem Pro­dukt­port­fo­lio, so bei­spiels­weise die Stutt­gar­ter Ver­si­che­rung oder die Con­dor.

Ein­her­ge­hend mit der wach­sen­den Popu­la­ri­tät des Anla­ge­kon­zep­tes meh­ren sich auch die nega­ti­ven Stim­men, die vor dem Abschluss von index­ba­sier­ten Poli­cen war­nen oder Tarife die­ser Art sogar als Mogel­pa­ckung bezeich­nen.

Natür­lich werde auch ich in mei­ner täg­li­chen Bera­tungs­pra­xis immer wie­der gefragt, wie ich zu dem Kon­zept stehe, ob ich es emp­fehle und wenn ja warum. Eine ein­deu­tige Ant­wort hier­auf kann es nicht geben, denn wie so oft kommt es auch hier auf den Ein­zel­fall an.

Es gibt durch­aus Kun­den­grup­pen, bei denen eine Index­po­lice in Frage kommt. Bei ande­ren Kun­den hin­ge­gen wäre von einem sol­chen Abschluss eher abzu­ra­ten.

In die­sem Bei­trag stelle ich Ihnen das Pro­dukt Alli­anz Index Select und seine Funk­ti­ons­weise kurz vor und erkläre Ihnen sowohl die Alli­anz Index Select Nach­teile, als auch die Alli­anz Index Select Vor­teile und schluss­fol­gernd meine Emp­feh­lung, für wen sich eine sol­che Index Rente eig­net bzw. wel­che Alter­na­ti­ven es gibt.

Aber schauen wir uns zunächst die Funk­ti­ons­weise des Index Select an:

Was ist die Index Select Police genau und wie funk­tio­niert sie?

Das wich­tigste zuerst: Index Select Tarife sind keine fonds­ba­sier­ten Alters­vor­sor­ge­pro­dukte! Bei dem Index Select han­delt es sich auch nicht um eine Fonds­po­lice. Das Wört­chen „Index“ in der Bezeich­nung hat auch nichts mit ETFs (Index­fonds) zu tun. Inso­fern ist die Namens­ge­bung des Pro­dukts lei­der sehr irre­füh­rend und die Alli­anz wird mei­nes Erach­tens hier­für zu Recht von Eini­gen kri­ti­siert.

Beim Tarif Index Select han­delt es sich – wie oben bereits ange­merkt – grund­sätz­lich um einen klas­si­schen Tarif. Das bedeu­tet, dass die Bei­träge des Spa­rers in den kon­ven­tio­nel­len Anla­ge­stock der Alli­anz ein­ge­hen. Die­ser setzt sich – wie bei ande­ren Ver­si­che­rern auch – über­wie­gend aus Staats­an­lei­hen mit nied­ri­gen Ren­di­ten zusam­men.  Ledig­lich die Über­schüsse, also die jähr­lich von der Alli­anz am Kapi­tal­markt erwirt­schaf­te­ten Gewinne, wer­den über Opti­ons­ge­schäfte in den Euro­stoxx 50 bzw. bei der neue­ren Vari­ante des Pro­dukts namens Index Select Plus wahl­weise auch in den Index S&P 500 oder in eine Kom­bi­na­tion aus bei­den Indi­zes inves­tiert.

Der Kunde hat dabei für jedes Jahr im Vor­aus ein Wahl­recht, ob er an der Wert­ent­wick­lung eines Index par­ti­zi­pie­ren möchte oder ob er statt­des­sen eine sichere Ver­zin­sung vor­zieht. Auch eine Kom­bi­na­tion aus Index­par­ti­zi­pa­tion und siche­rer Ver­zin­sung ist mög­lich.

Die Par­ti­zi­pa­tion an der Wert­ent­wick­lung des Index ist nach oben durch einen soge­nann­ten „Cap“ begrenzt. Des­sen Höhe wird von der Alli­anz jähr­lich neu fest­ge­legt. Aktu­ell (für 2019) liegt er für den Eurostoxx50 bei 4,80 % und beim S&P 500 bei 2,30 %.

Eine wei­tere Gewinn­be­gren­zung stellt die soge­nannte „Par­ti­zi­pa­ti­ons­quote“ dar. Auch diese wird von der Alli­anz jähr­lich neu fest­ge­legt und liegt aktu­ell (für 2019) bei 75 %.

In der Tarif-Vari­ante „Index Select“ besteht eine Kapi­tal­erhal­tungs­ga­ran­tie der ein­ge­zahl­ten Bei­träge zum Ren­ten­be­ginn. In der Tarif-Vari­ante „Index Select Plus“ kann wahl­weise auch ein gerin­ge­res Garan­ti­eni­veau von 80 % oder 90 % gewählt wer­den.

Und so erfolgt die Berech­nung der Wert­ent­wick­lung:

  • Schritt 1:
    Zunächst wer­den für jeden Monat des Jah­res die monat­li­chen Ren­di­ten des zugrun­de­lie­gen­den Index (Euro­stoxx 50 oder S&P 500) ermit­telt.
  • Schritt 2:
    Anschlie­ßend wer­den die Monate mit posi­ti­ver Ren­dite betrach­tet. Lag die posi­tive Wert­ent­wick­lung unter­halb des von der Alli­anz fest­ge­leg­ten Cap, so wird die gesamte posi­tive Ren­dite berück­sich­tigt. Lag die Wert­ent­wick­lung über der Höhe des Cap, so wird als Ren­dite für den betref­fen­den Monat die Höhe des Cap berück­sich­tigt.
  • Schritt 3:
    Nun wer­den die in Schritt 2 ermit­tel­ten und ggf. kor­ri­gier­ten (auf den Cap beschränk­ten) posi­ti­ven Monats­ren­di­ten zuein­an­der addiert.
  • Schritt 4:
    Von der in Schritt 3 ermit­tel­ten Summe wer­den nun sämt­li­che nega­ti­ven Monats­ren­di­ten aus Mona­ten mit nega­ti­ver Wert­ent­wick­lung in vol­ler Höhe sub­tra­hiert.
  • Schritt 5:
    Sollte das in Schritt 4 ermit­telte Ergeb­nis posi­tiv sein, so wird es mit der aktu­el­len Par­ti­zi­pa­ti­ons­quote mul­ti­pli­ziert und dem Ver­trags­gut­ha­ben gut­ge­schrie­ben. Sollte das Ergeb­nis hin­ge­gen nega­tiv sein, greift eine Ver­lust­be­gren­zung. Diese liegt je nach Tarif-Vari­ante zwi­schen 80 % bis 100 % der ein­ge­zahl­ten Bei­träge.

Die auf den ers­ten Blick sehr kom­plex erschei­nende Wert­ent­wick­lung werde ich wei­ter unten anhand von Bei­spiel­be­rech­nun­gen noch­mals ver­deut­li­chen.

Was sind die Alli­anz Index Select Vor­teile?

Nach­dem wir die grund­sätz­li­che Funk­ti­ons­weise der Alli­anz Index­po­lice bespro­chen haben, möchte ich gerne auf die wesent­li­chen Vor­teile des Pro­dukts ein­ge­hen. Hier­bei sind mei­nes Erach­tens fol­gende drei Aspekte zu nen­nen:

Der „Lock-In-Mecha­nis­mus“

Die­ser besagt, dass ein­mal erzielte und dem Ver­trags­gut­ha­ben gut­ge­schrie­bene Erträge – sei es aus der Index­par­ti­zi­pa­tion oder aus der siche­ren Ver­zin­sung – „ein­ge­fro­ren“ wer­den und damit nicht mehr ver­lo­ren gehen kön­nen. Gerade bei den der­zeit wie­der vola­ti­le­ren Finanz­märk­ten sicher­lich ein inter­es­san­ter Aspekt.

Die Alter­na­tive der siche­ren Ver­zin­sung

Der­zeit liegt die Gesamt­ver­zin­sung der Alli­anz bei 3,10 % p.a.. Abzüg­lich Ver­wal­tungs­kos­ten wer­den dem Kun­den 2,50 % jähr­lich gut­ge­schrie­ben. Diese Ver­zin­sung fin­den Sie aktu­ell auf kei­nem Fest­geld­konto!

Zusätz­li­che Par­ti­zi­pa­tion am S&P 500 in der Vari­ante Index Select Plus

Wer vor 30 Jah­ren ange­fan­gen hat, monat­lich einen gleich­blei­ben­den Betrag in den Euro­stoxx 50 zu inves­tie­ren, der hat in die­ser Zeit einen Wert­zu­wachs von 69,90 % erzielt. Das ist sicher­lich kein schlech­tes Ergeb­nis, aber bei wei­tem nicht außer­ge­wöhn­lich. Dahin­ge­gen konnte näm­lich ein Anle­ger bei glei­chem Inves­ti­ti­ons­ver­lauf und im glei­chen Zeit­raum im S&P 500 eine Ren­dite von 290,50 % erzie­len! Die Tarif-Vari­ante Index Select Plus trägt dem Rech­nung und eröff­net Anle­gern die Mög­lich­keit, nun auch an die­sem Index zu par­ti­zi­pie­ren.

Im Fol­gen­den die Per­for­mance der bei­den Indi­zes im Ver­gleich:

Allianz Index Select - Vergleich der Indices

Gra­fik 1: Chart-Dar­stel­lung der bei­den Indi­zes im Ver­gleich

Index Select - Wertentwicklung Indices in Prozent

Gra­fik 2: Wert­ent­wick­lung in Pro­zent

Beide Gra­fi­ken bezie­hen sich auf den Zeit­raum 01.01.1987 bis 31.05.2019 (Quel­len­an­gabe: FINANZEN Fund­Ana­ly­zer (FVBS))

Was sind die Alli­anz Index Select Nach­teile?

Bereits in der Ein­lei­tung hatte ich dar­ge­stellt, dass diese Alli­anz Index­po­lice von eini­gen Exper­ten kri­ti­siert wird und dass auch ich sie nicht jedem Kun­den unein­ge­schränkt emp­feh­len kann. Daher gehe ich im Fol­gen­den auf die mei­nes Erach­tens wesent­lichs­ten Nach­teile des Alli­anz Index Select ein:

Die Art der Anlage

Wie oben beschrie­ben, han­delt es sich beim Alli­anz Index Select grund­sätz­lich um einen klas­si­schen Tarif. Das bedeu­tet, dass der über­wie­gende Teil der Kun­den­gel­der in nied­rig ver­zinste Staats­an­lei­hen inves­tiert wird. Hohe Ren­di­ten sind daher mit die­ser Index­po­lice auf abseh­bare Zeit unwahr­schein­lich.

Der Cap und die Par­ti­zi­pa­ti­ons­quote

Wie eben­falls bereits im Abschnitt „Funk­ti­ons­weise“ erwähnt, wer­den monat­li­che Index­ge­winne nach oben hin durch den Cap begrenzt. Monats­ver­luste hin­ge­gen wer­den in vol­ler Höhe gegen gerech­net. Ein­zelne, beson­ders starke Ver­lust­mo­nate kön­nen so den jähr­li­chen Gesamt­erfolg an der Index­par­ti­zi­pa­tion schnell „auf­fres­sen“ und zu einer Null­ver­zin­sung füh­ren.

Dar­über hin­aus führt die bereits beschrie­bene Par­ti­zi­pa­ti­ons­quote zu einer wei­te­ren Redu­zie­rung der Gewinne.

Pro­ble­ma­tisch an der Sache ist: Maß­geb­li­chen Ein­fluss auf die jähr­li­che Fest­le­gung des Cap und der Par­ti­zi­pa­ti­ons­quote hat die Höhe der Über­schuss­be­tei­li­gung. Ein anhal­tend nied­ri­ges Zins­um­feld hätte dem­nach wahr­schein­lich wei­tere Redu­zie­run­gen zur Folge.

Das stark ein­ge­grenzte Inves­ti­ti­ons­um­feld

Die Par­ti­zi­pa­tion an ledig­lich einem Akti­en­in­dex wie dem Euro­stoxx 50 ist schlicht­weg nicht aus­rei­chend und viel zu ein­sei­tig. Bes­ser wäre aus mei­ner Sicht ein breit gefä­cher­ter Index wie bei­spiels­weise der MSCI World, der die Wert­ent­wick­lung der größ­ten Unter­neh­men welt­weit abbil­det.

Zu begrü­ßen hin­ge­gen ist die Mög­lich­keit zur Par­ti­zi­pa­tion am S&P 500 in der Vari­ante Index Select Plus.

Wie war die Index Select Wert­ent­wick­lung 2018 / 2019?

In Form der nach­fol­gen­den Tabel­len teile ich mit Ihnen die jüngste Wert­ent­wick­lung der bei­den Refe­renz­in­di­zes Euro­stoxx 50 und S&P 500 und zeige Ihnen anhand die­ser Zah­len die Ren­di­te­be­rech­nung für die Index­po­lice.

Ins­be­son­dere Tabelle 2 macht deut­lich, wie durch den Cap eine eigent­lich posi­tive Index-Jah­res­per­for­mance zu einer Null­ver­zin­sung füh­ren kann.

Tabelle 1: Über­sicht der Wert­ent­wick­lung des Eurostoxx50 (Kurs­in­dex) für das Index­jahr 01.03.2018 – 28.02.2019

 Euro­stoxx 50Index Select mit CAP 4,1 %
Monat­li­che Ren­dite in %Monat­li­che Ren­dite in %
März-2,25-2,25
April+5,21+4,10
Mai-3,67-3,67
Juni-0,32-0,32
Juli+3,83+3,83
August-3,76-3,76
Sep­tem­ber+0,19+0,19
Okto­ber-5,93-5,93
Novem­ber-0,76-0,76
Dezem­ber-5,88-5,88
Januar+5,79+4,10
Februar+4,39+4,10
Summe-3,16-6,28 *
Maß­geb­li­che Jah­res­ren­dite0,00 **
Par­ti­zi­pa­ti­ons­satz75 %
Index­par­ti­zi­pa­tion0,00 ***

* Die maß­geb­li­che Jah­res­ren­dite für ein Index­jahr bestimmt sich dadurch, dass die nega­ti­ven, monat­li­chen Wert­ent­wick­lun­gen und die mit dem Cap von 4,1 % gede­ckel­ten posi­ti­ven, monat­li­chen Wert­ent­wick­lun­gen am Ende eines Index­jah­res auf­sum­miert wer­den.

** Nega­tive Sum­men am Ende des Jah­res wer­den durch Null ersetzt, d.h. die maß­geb­li­che Jah­res­ren­dite ist nie nega­tiv

*** Die Index­par­ti­zi­pa­tion wird ermit­telt, indem die maß­geb­li­che Jah­res­ren­dite mit dem Par­ti­zi­pa­ti­ons­satz mul­ti­pli­ziert wird.

Quel­len­an­gabe: Alli­anz 03.05.2019

 

Tabelle 2: Über­sicht der Wert­ent­wick­lung des S+P 500 (Kurs­in­dex) für das Index­jahr 01.03.2018 – 28.02.2019

 S+P 500Index Select und Index Select Plus mit Cap 4,1 %
Monat­li­che Ren­dite in %Monat­li­che Ren­dite in %
März-2,69-2,69
April+0,27+0,27
Mai+2,16+2,10
Juni+0,48+0,48
Juli+3,60+2,10
August+3,03+2,10
Sep­tem­ber+0,43+0,43
Okto­ber-6,94-6,94
Novem­ber+1,79+1,79
Dezem­ber-9,18-9,18
Januar+7,87+2,10
Februar+2,97+2,10
Summe+3,79-5,34 *
Wäh­rungs­fak­tor1,07109 ****
Maß­geb­li­che Jah­res­ren­dite0,00 **
Par­ti­zi­pa­ti­ons­satz75 %
Index­par­ti­zi­pa­tion0,00 ***

* Die maß­geb­li­che Jah­res­ren­dite für ein Index­jahr bestimmt sich dadurch, dass die nega­ti­ven, monat­li­chen Wert­ent­wick­lun­gen und die mit dem Cap von 4,1 % gede­ckel­ten posi­ti­ven, monat­li­chen Wert­ent­wick­lun­gen am Ende eines Index­jah­res auf­sum­miert wer­den.

** Ver­än­de­rung des Wech­sel­kur­ses zwi­schen dem 1. und letz­ten Bewer­tungs­stich­tag des Index­jah­res. Wech­sel­kurs zu Beginn Wech­sel­kurs zum Ende Kurs zum 28.02.2018: 1 € = 1,21965 $ Kurs zum 28.02.2019: 1 € = 1,13870 $

*** Nega­tive Sum­men am Ende des Jah­res wer­den durch Null ersetzt, d.h. die maß­geb­li­che Jah­res­ren­dite ist nie nega­tiv

**** Die Index­par­ti­zi­pa­tion wird ermit­telt, indem die maß­geb­li­che Jah­res­ren­dite mit dem Par­ti­zi­pa­ti­ons­satz mul­ti­pli­ziert wird.

Quel­len­an­gabe: Alli­anz 03.05.2019

Für wen ist diese Index­po­lice geeig­net und wel­che Alter­na­ti­ven gibt es?

Nach­dem wir uns die Funk­ti­ons­weise, die Vor- und Nach­teile sowie die aktu­el­len Ren­di­ten genauer ange­schaut haben, geht es nun um die Beant­wor­tung fol­gen­der Frage: Zu wem passt der Alli­anz Index Select?

Bevor ich auf meine Emp­feh­lun­gen hin­sicht­lich des Index Select ein­gehe, möchte ich eines vor­aus­schi­cken: Ich bin kein Freund von klas­si­schen Ren­ten­ver­si­che­run­gen. Ich emp­fehle diese nur noch in sehr sel­te­nen Fäl­len, bei­spiels­weise wenn ich weiß, dass mein Man­dant bei fonds­ba­sier­ten Lösun­gen grund­sätz­lich „abwinkt und die Flucht ergreift“. In sol­chen Fäl­len ist es mir wich­ti­ger, dass über­haupt etwas für die pri­vate Alters­ver­sor­gung unter­nom­men wird, statt dass mein Kunde aus Angst vor Risi­ken „den Kopf in den Sand steckt“. Schließ­lich ist der Auf­bau einer zusätz­li­chen Alters­vor­sorge so immens wich­tig gewor­den und mit Ver­drän­gungs­stra­te­gien ver­rin­gert man keine Ren­ten­lü­cken.

Basie­rend hier­auf emp­fehle ich den Alli­anz Index Select als eine Form einer klas­si­schen Ren­ten­ver­si­che­rung bei­spiels­weise dem­je­ni­gen, der bereits die Alters­grenze von 50 Jah­ren über­schrit­ten hat und bis­her noch kei­ner­lei pri­vate Alters­vor­sorge mit lebens­lan­ger Ren­ten­zah­lung auf­ge­baut hat. Hier kann diese Index­po­lice ein inter­es­san­ter Bau­stein sein: Der Kunde erhält Kapi­tal­schutz UND die Chance auf eine höhere Ren­dite durch Par­ti­zi­pa­tion an einem Akti­en­in­dex. Gerade weil bei sol­chen Kun­den der geplante Ren­ten­ein­tritt viel­leicht schon in 12 Jah­ren begin­nen soll, spielt das Thema Kapi­tal­erhalt eine sehr wich­tige Rolle. Der zuvor näher beschrie­bene Lock-In-Mecha­nis­mus spielt hier seine Stär­ken voll aus.

An der Beur­tei­lung der Situa­tion würde sich im Übri­gen nichts ändern, falls der oben beschrie­bene Kunde bereits Kapi­tal­auf­bau in Form von Wert­pa­pier­de­pots und Immo­bi­lien betrie­ben hat. Mei­ner Über­zeu­gung nach ist das für die Alters­vor­sorge ohne Basis­ab­si­che­rung über Pro­dukte mit lebens­lan­gen Ren­ten näm­lich nicht aus­rei­chend.

Dahin­ge­gen halte ich den Alli­anz Index Select ins­be­son­dere bei jün­ge­ren Kun­den für nicht geeig­net. Durch die län­gere Lauf­zeit hat das Thema Kapi­tal­erhalt eine gerin­gere Bedeu­tung. Hier fal­len dafür die Gewinn­be­gren­zun­gen viel stär­ker ins Gewicht: Der vom Kun­den nicht beein­fluss­bare Cap, die geringe Aus­wahl an Indi­zes sowie die Tat­sa­che, dass der Groß­teil der Bei­träge in den kon­ven­tio­nel­len Deckungs­stock fließt.

Als Alter­na­tive bei die­sem Kli­en­tel emp­fehle ich vor dem Hin­ter­grund lan­ger Lauf­zei­ten, die Alters­vor­sorge mit ETF´s oder mit aktiv gema­nag­ten Fonds auf­zu­bauen. Sehr gut geeig­net sind hier ins­be­son­dere Fonds­spar­pläne oder aber moderne Fonds­po­li­cen.

Hat Ihnen der Bei­trag gefal­len? Wur­den Ihre Fra­gen voll­stän­dig beant­wor­tet?

Dann tei­len Sie den Bei­trag gerne mit Ihren Bekann­ten, Freun­den und Kol­le­gen!

Sind Fra­gen offen geblie­ben? Haben Sie eine andere Mei­nung zur Alli­anz Index Select Police?

Dann hin­ter­las­sen Sie gerne unten einen Kom­men­tar!

Sie wün­schen sich eine unver­bind­li­che, indi­vi­du­elle und kos­ten­freie Bedarfs­ana­lyse?

Sichern Sie sich jetzt einen kos­ten­freien Bera­tungs­ter­min!