Uni­Immo Deutsch­land: Meine Erfah­rung und Bewer­tung des Immo­bi­li­en­fonds

Ein­lei­tung

Für Anle­ger ist der Uni­Immo Deutsch­land Immo­bi­li­en­fonds eine gute Alter­na­tive, wenn der Schwer­punkt des Invest­ments in Immo­bi­lien am Stand­ort Deutsch­land lie­gen soll. Im Fokus ste­hen Gewer­be­im­mo­bi­lien in deut­schen Regio­nen, aber auch in ande­ren euro­päi­schen Län­dern fin­det ein Invest­ment statt.

UniImmo Deutschland - Beratung durch Daniel Wenzel

Ich möchte mich im fol­gen­den Bei­trag näher mit dem Uni­Immo Immo­bi­li­en­fonds beschäf­ti­gen. Sie erfah­ren unter ande­rem etwas zu den Anla­ge­zie­len, zur Zusam­men­set­zung, zu Eigen­schaf­ten und ich nenne inter­es­sante Zah­len und Fak­ten zum Fonds. Dazu zählt unter ande­rem die bis­he­rige Wert­ent­wick­lung. Fer­ner erfah­ren Sie etwas zu den Chan­cen und Risi­ken sowie Alter­na­ti­ven, die es zum Uni­Immo Deutsch­land gibt.

Union Invest­ment: Wer ist Emit­ten­tin des Uni­Immo Deutsch­land Immo­bi­li­en­fonds?

Auf­ge­legt wird der Uni­Immo Deutsch­land Fonds sei­tens der Union Invest­ment Real Estate GmbH. Dabei han­delt es sich um die größte Kapi­tal­ver­wal­tungs­ge­sell­schaft für offene Immo­bi­li­en­fonds im gesam­ten Bun­des­ge­biet. Im Fokus ste­hen soge­nannte Publi­kums­fonds im Bereich Immo­bi­lien, bei denen in ers­ter Linie Pri­vat­an­le­ger die ent­spre­chen­den Fonds­an­teile erwer­ben.

Die Union Invest­ment Gruppe legt Immo­bi­li­en­fonds mit unter­schied­li­chen, regio­na­len Schwer­punk­ten auf. Das geschieht mitt­ler­weile seit mehr als 50 Jah­ren, sodass das Unter­neh­men über eine hohe Immo­bi­li­en­kom­pe­tenz ver­fügt. Momen­tan sind welt­weit 479 Immo­bi­lien mit einem gesam­ten Fonds­ver­mö­gen von über 50 Mil­li­ar­den Euro im Bestand.

Fahrplan zur besten Altersvorsorge Ihres Lebens

Jetzt anfordern: Einfach E-Mailadresse eintragen und Sie erhalten in wenigen Minuten ein eBook mit 6 sofort umsetzbaren Schritten für mehr Rente und Vermögen

Werbehinweis
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Uni­Immo Deutsch­land: Der Immo­bi­li­en­fonds der Union Invest­ment im Über­blick

Die zen­trale Eigen­schaft besteht beim Uni­Immo Deutsch­land darin, dass es sich um einen soge­nann­ten offe­nen Immo­bi­li­en­fonds han­delt. Das bedeu­tet, dass Sie jeder­zeit Anteile am Fall erwer­ben und – unter Berück­sich­ti­gung einer gesetz­li­chen Hal­te­dauer – auch wie­der ver­äu­ßern dür­fen. Die Erträge erge­ben sich aus Miet­ein­nah­men und Zin­sen, denn der abso­lute Groß­teil aller Immo­bi­lien ist ent­spre­chend ver­mie­tet.

Union Invest­ment Uni­Immo Deutsch­land: Was sind Anla­ge­stra­te­gie und Anla­ge­ziele?

Die Anla­ge­stra­te­gie sieht beim Uni­Immo vor, dass über­wie­gend in Gewer­be­im­mo­bi­lien im Bun­des­ge­biet inves­tiert wird. Zusätz­lich fin­den ebenso Betei­li­gun­gen an Immo­bi­li­en­ge­sell­schaf­ten statt. Das erklärte Anla­ge­ziel besteht im Erzie­len regel­mä­ßi­ger Erträge sowie einem kon­ti­nu­ier­li­chen Wert­zu­wachs. Zu die­sem Zweck fin­det das Invest­ment über­wie­gend in gewerb­lich genutzte Immo­bi­lien statt, wobei der Fonds dort die fol­gende Zusam­men­set­zung hat:

  • Büro 53,32 %
  • Ein­zel­han­del 32,45 %
  • Hotel 11,85 %
  • Logis­tik 1,94 %
  • Woh­nen 0,44 %
UniImmo Deutschland - Zusammensetzung des Fonds
Quelle: FVBS pro­fes­sio­nal

Wie ist die Ver­tei­lung nach Län­dern beim Uni­Immo Deutsch­land?

Zwar trägt der offene Immo­bi­li­en­fonds die Bezeich­nung „Uni­Immo Deutsch­land“, jedoch fin­det ebenso ein Invest­ment in Immo­bi­lien außer­halb des Bun­des­ge­bie­tes statt. Sicher­lich ist für Anle­ger die detail­lierte Län­der­ver­tei­lung von Inter­esse, die (Stand 30. Dezem­ber 2022) sich unter ande­rem wie folgt dar­stellt:

  • 55,79 % Deutsch­land
  • 13,00 % Frank­reich
  • 6,40 % Groß­bri­tan­nien
  • 5,00 % Polen
UniImmo Deutschland - Länderverteilung
Quelle: FVBS pro­fes­sio­nal

Dar­über hin­aus gibt es Betei­li­gun­gen in wei­te­ren Län­dern, die pro­zen­tual jedoch jeweils unter­halb der 5-Pro­zent-Marke lie­gen. Dazu gehö­ren unter ande­rem Tsche­chien, die Nie­der­lande, Irland, Finn­land, Schwe­den und Öster­reich.

Für Anle­ger, die an einem nach­hal­ti­gen Invest­ment inter­es­siert sind, ist es wich­tig zu wis­sen, dass eine Berück­sich­ti­gung der Nach­hal­tig­keits­fak­to­ren statt­fin­det. Das gilt ins­be­son­dere für öko­lo­gi­sche und/oder soziale Merk­male, die inner­halb der Anla­ge­stra­te­gie eben­falls von Bedeu­tung sind.

Wel­che inter­es­san­ten Daten und Zah­len gibt es zum Uni­Immo Deutsch­land Immo­bi­li­en­fonds WKN 980550?

Im Fol­gen­den möchte ich Ihnen einen Über­blick über inter­es­sante Zah­len und Daten zum Uni­Immo Deutsch­land geben. Dazu zäh­len:

  • Fonds­vo­lu­men: rund 16,4 Mil­li­ar­den Euro
  • Auf­le­gung des Fonds: 1. Juli 1966
  • Geschäfts­jahr: 1. April bis 31. März
  • Ertrags­ver­wen­dung: Aus­schüt­tung (Mitte Juni)
  • Ver­wal­tungs­ge­bühr: 0,80 %
  • Depot­ge­bühr: 0,01 %
  • TER: 0,93 %
  • Aus­ga­be­auf­schlag (netto): 5 %
  • Depot­bank: DZ Bank AG
  • Risi­koklasse: gerin­ges Risiko 1

An eini­gen die­ser Zah­len erken­nen Sie bereits, dass es sich beim Uni­Immo Deutsch­land um einen recht gro­ßen Immo­bi­li­en­fonds han­delt. Das steht für Sicher­heit, was sich unter ande­rem in einer nied­ri­gen Risi­koklasse wider­spie­gelt. Am Ende des ver­gan­ge­nen Jah­res (21.12.2020) waren 79,62 Pro­zent des Fonds­ver­mö­gens in Immo­bi­lien inves­tiert, wäh­rend der Anteil Kasse / Geld­markt sich auf 20,38 Pro­zent belief. Ein inter­es­san­ter Fakt ist ebenso die Ver­mie­tungs­quote (nach Ertrag), die sich auf knapp über 96 Pro­zent beläuft.

Uni­Immo Deutsch­land: Wie ist die Alters­struk­tur der Objekte und Ver­tei­lung nach Regio­nen in Deutsch­land?

Da der Uni­Immo vor­wie­gend in Bestands­im­mo­bi­lien inves­tiert, ist für man­che Anle­ger eben­falls die Alters­struk­tur der Objekte von Inter­esse. Diese stellt sich (Stand 30.9.2022) beim Union Invest­ment Uni­Immo Deutsch­land wie folgt dar:

  • 0 bis 5 Jahre: 12 %
  • 6 bis 10 Jahre: 13,5 %
  • 11 bis 15 Jahre: 25,5 %
  • 16 bis 20 Jahre: 27 %
  • über 20 Jah­ren: 22 %

In ers­ter Linie fin­det das Invest­ment des Uni­Immo Deutsch­land Immo­bi­li­en­fonds in Gewer­be­im­mo­bi­lien statt, die sich in deut­schen Groß­städ­ten befin­den. Dies­be­züg­lich gibt es selbst­ver­ständ­lich eben­falls genauere Anga­ben, wo sich die Immo­bi­li­en­re­gio­nen im Detail befin­den. Ende des drit­ten Quar­tals 2022 stellt sich die Auf­tei­lung der Immo­bi­lien in Deutsch­land wie folgt dar:

  • Mün­chen: 17,80 %
  • Ber­lin: 11,60 %
  • Ham­burg: 11,50 %
  • Stutt­gart: 4 %
  • Rhein-Ruhr: 3 %

Ins­ge­samt rund 40 Pro­zent der Immo­bi­li­en­re­gio­nen in Deutsch­land ver­tei­len sich dem­nach auf die drei größ­ten Städ­ten des Lan­des, näm­lich Ber­lin, Ham­burg und Mün­chen.

Uni­Immo Deutsch­land Kurs: Wie war die Wert­ent­wick­lung?

Kau­fen kön­nen Sie die Anteile am Uni­Immo Deutsch­land Immo­bi­li­en­fonds unter der ISIN DE0009805507 bzw. der Wert­pa­pier­kenn­num­mer 980550. Neben dem aktu­el­len Rück­nah­me­preis, der sich auf 95,25 Euro (Stand 2. Februar 2023) beläuft, ist ebenso die his­to­ri­sche Wert­ent­wick­lung für Anle­ger sehr inter­es­sant. Die Wert­ent­wick­lung bei Uni­Immo Deutsch­land Kurs sah in der Ver­gan­gen­heit wie folgt aus:

  • 1 Jahr: 2,63 %
  • 3 Jahre: 2,20 %
  • 5 Jahre: 2,54 %
  • 10 Jahre: 2,64 %

Bei den Anga­ben han­delt es sich jeweils um die durch­schnitt­li­che Wert­ent­wick­lung pro Jahr inner­halb des ange­ge­be­nen Zeit­raums. In den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren konn­ten Anle­ger also mit dem Uni­Immo eine Wert­ent­wick­lung von durch­schnitt­lich 2,64 Pro­zent im Jahr erzie­len. Grund­sätz­lich ist das sicher­lich keine her­aus­ra­gende Ren­dite. Vor allem momen­tan sind Invest­ments in Wohn­im­mo­bi­lien attrak­ti­ver, da es bei Gewer­be­im­mo­bi­lien rück­läu­fige Ren­di­ten gibt.

UniImmo Deutschland - Wertentwicklung
Quelle: FVBS pro­fes­sio­nal

Wie sich Ihre Anla­ge­summe bzw. Ihre Ein­zah­lun­gen in einen Fonds­spar­plan mit dem Uni­Immo ent­wi­ckelt hät­ten, möchte ich am fol­gen­den Bei­spiel ver­deut­li­chen:

  • Anla­ge­zeit­raum: 1. Februar 2013 bis 1. Februar 2023
  • Monat­li­che Spar­rate: 25 Euro
  • Gesamt­ka­pi­tal nach 10 Jah­ren: 3.288,16 Euro
  • Summe der Ein­zah­lun­gen: 3.025 Euro
  • Wert­ent­wick­lung: 8,70 Pro­zent

Die Wert­ent­wick­lung bezieht sich auf den gesam­ten Zeit­raum, also auf die letz­ten zehn Jahre.

Uni­Immo Deutsch­land Kurs: Wie lau­tet die Pro­gnose für die nächs­ten Jahre?

Nicht nur die his­to­ri­sche Wert­ent­wick­lung ist beim Uni­Immo Deutsch­land für Sie als Anle­ger oder Spa­rer von Inter­esse, son­dern zahl­rei­che Kun­den ver­las­sen sich auf Pro­gno­sen für die Zukunft. Diese Ein­schät­zung ist ins­be­son­dere aktu­ell nicht ein­fach, da sich der Immo­bi­li­en­markt zum Teil im Umbruch befin­det. Die Immo­bi­li­en­preise stei­gen nicht mehr so deut­lich an, wie es zum Bei­spiel vor eini­gen Jah­ren noch der Fall gewe­sen ist. In man­chen Städ­ten und Regio­nen gibt es inzwi­schen sogar leicht rück­läu­fige Preise für Bestands­im­mo­bi­lien.

Trotz die­ser Ent­wick­lung ist davon aus­zu­ge­hen, dass sich ins­be­son­dere Sach­wert­in­vest­ments in Immo­bi­lien wei­ter sta­bil zei­gen wür­den. Das trifft aller­dings nicht unbe­dingt auf die Immo­bi­lien zu, in die der Uni­Immo Deutsch­land inves­tiert. Zwar sind die Objekte qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig und zukunfts­fä­hig, was unter ande­rem die guten bis sehr guten Lagen ver­deut­li­chen. Zudem fin­det eine Absi­che­rung durch die Miet­in­de­xie­rung statt. Aller­dings haben die meis­ten Anle­ger neben einer guten Sicher­heit auch eine attrak­tive Ren­dite im Auge.

Die Ren­di­ten sind jedoch momen­tan beson­ders bei Gewer­be­im­mo­bi­lien rück­läu­fig und zudem für viele Anle­ger nicht (mehr) hoch genug. Der Grund ist vor allem, dass die Unter­neh­men in Deutsch­land zuneh­mend weni­ger Büro­flä­che benö­ti­gen. Das wie­derum ist unter ande­rem auf den zuneh­men­den Anteil der Mit­ar­bei­ter zurück­zu­füh­ren, die im Home­of­fice arbei­ten.

UniImmo Deutschland - Investition in Gewerbeimmobilien
Quelle: Pix­a­bay

Daher emp­fehle ich Ihnen in der aktu­el­len Situa­tion eher Wohn­im­mo­bi­lien als Invest­ment. Zu die­sem Zweck biete ich Ihnen gerne eine Alter­na­tive an. Dort wird in deut­sche Wohn­im­mo­bi­lien mit soli­dem Bestand inves­tiert, mit denen schon seit Jah­ren sta­bile Ren­di­ten erwirt­schaf­tet wer­den.

Wie hoch ist die Uni­Immo Deutsch­land Divi­dende?

Eine Divi­dende im klas­si­schen Sinne gibt es selbst­ver­ständ­lich beim Uni­Immo Deutsch­land nicht. Die Divi­dende wird aus­schließ­lich bei Aktien gezahlt, sodass bei einem Immo­bi­li­en­fonds die Erträge aus ande­ren Kom­po­nen­ten bestehen. Statt einer Uni­Immo Deutsch­land Divi­dende sind das im Wesent­li­chen:

  • Mie­ten
  • Zin­sen

Diese Erträge wer­den zusam­men­ge­fasst in der Aus­schüt­tung, die beim Uni­Immo ein­mal pro Jahr statt­fin­det. Der Uni­Immo Deutsch­land Kurs wird dadurch nicht beein­flusst, da es sich um einen aus­schüt­ten­den Fonds han­delt. Das bedeu­tet, dass Sie als Anle­ger und Anteils­in­ha­ber eine Gut­schrift erhal­ten. Die letzte Uni­Immo Deutsch­land Aus­schüt­tung fand am 15. Juni 2022 statt. Anteils­in­ha­ber erhiel­ten pro Anteil eine Aus­schüt­tung von 1,15 Euro.

Wie sind meine Bewer­tung und Erfah­run­gen zum Union Uni­Immo Deutsch­land?

Meine Uni­Immo Deutsch­land Erfah­run­gen zei­gen, dass Anle­ger die Sta­bi­li­tät des Invest­ments zu schät­zen wis­sen. Es han­delt sich um einen rela­tiv siche­ren Fonds, was unter ande­rem auf die breite Streu­ung der Immo­bi­lien und damit des Fonds­ver­mö­gens zurück­zu­füh­ren ist. Falls Sie sich unter ande­rem näher zu den Chan­cen und Risi­ken infor­mie­ren möch­ten, kön­nen Sie gerne meine kos­ten­lose Erst­be­ra­tung in Anspruch neh­men.

Trotz­dem soll schon an die­ser Stelle zumin­dest auf die wich­tigs­ten Chan­cen und Risi­ken näher ein­ge­gan­gen wer­den, die mit dem Uni­Immo Deutsch­land in Ver­bin­dung ste­hen. Es gibt fol­gende Vor­teile und Chan­cen, die Sie ken­nen soll­ten:

  • Risi­ko­streu­ung durch Diver­si­fi­ka­tion auf zahl­rei­che Immo­bi­lien
  • Pro­fes­sio­nel­les Fonds­ma­nage­ment
  • Insol­venz­schutz durch Son­der­ver­mö­gen
  • TER unter einem Pro­zent
  • Wachs­tums­chan­cen bestimm­ter Län­der und Regio­nen nut­zen
  • Regel­mä­ßig Erträge
  • Vor­teile einer Sach­wert­an­lage in Immo­bi­lien nut­zen
  • Nach­hal­tig­keits­kri­te­rien wer­den im Rah­men der Anla­ge­po­li­tik berück­sich­tigt

Las­sen Sie uns auf einige die­ser Chan­cen und Vor­teile etwas näher ein­ge­hen. Prin­zi­pi­ell neh­men Sie auch mit einem offe­nen Immo­bi­li­en­fonds die Vor­züge in Anspruch, wel­che die Sach­wert­an­lage in soge­nann­tes Beton­gold beinhal­tet. Dazu gehö­ren auch die Ertrags­chan­cen, die Sie am Immo­bi­li­en­markt gene­rell haben. Die Wachs­tums­chan­cen bezie­hen sich zudem spe­zi­ell auf bestimmte Län­der und Regio­nen, in denen sich die Bestands­im­mo­bi­lien befin­den.

Sta­bi­li­tät und ver­gleichs­weise gerin­ges Risiko zäh­len eben­falls zu den Vor­tei­len, von denen Sie beim Uni­Immo Deutsch­land pro­fi­tie­ren kön­nen. Zum einen gibt es einen Insol­venz­schutz durch das bestehende Son­der­ver­mö­gen. Zum ande­ren sor­gen regel­mä­ßig Erträge dafür, dass Anle­gern ste­tig Aus­schüt­tun­gen zuflie­ßen. Sie pro­fi­tie­ren zudem von einer guten Liqui­di­tät, da Sie die Fonds­an­teile – im Rah­men der gesetz­li­chen Hal­te­fris­ten – wie­der ver­äu­ßern kön­nen.

Neben den genann­ten Vor­tei­len sowie Chan­cen gibt es eben­falls einige Risi­ken und Nach­teile, die mit dem Union Invest­ment Uni­Immo Deutsch­land ver­bun­den sind. Trotz­dem müs­sen in eine objek­tive Uni­Immo Deutsch­land Bewer­tung die exis­tie­ren­den Risi­ken und Nach­teile mit ein­flie­ßen. Dazu zäh­len vor allen Din­gen:

  • Gene­relle Risi­ken einer Immo­bi­li­en­an­lage
  • Kurs- bzw. Preis­schwan­kun­gen
  • Rück­läu­fige Ren­di­ten bei Gewer­be­im­mo­bi­lien
  • Ertrags­schwan­kun­gen
  • Boni­täts­ri­si­ken ein­zel­ner Ver­trags­part­ner
  • Erhöhte Vola­ti­li­tät (Schwan­kun­gen) durch Kon­zen­tra­tion auf ein­zelne Regio­nen und Län­der
  • Ein­ge­schränkte Han­del­bar­keit durch gesetz­li­che Hal­te­frist
  • Even­tu­elle Aus­set­zung der Rück­nahme in Aus­nah­me­fäl­len

Zu den prin­zi­pi­el­len Risi­ken einer Immo­bi­li­en­an­lage zäh­len zum Bei­spiel eine sin­kende Ver­mie­tungs­quote, eine schlech­tere Bewer­tung der Objekte oder gar ein Miet­aus­fall. Diese Risi­ken füh­ren zu ver­min­der­ten Ein­nah­men und kön­nen sich dem­entspre­chend nega­tiv auf die Erträge aus­wir­ken, die Sie mit dem Uni­Immo erzie­len. Dar­über hin­aus unter­liegt der Immo­bi­li­en­markt von Zeit zu Zeit eini­gen Schwan­kun­gen, die sich eben­falls auf die Preise der Anteile des Uni­Immo Deutsch­land aus­wir­ken kön­nen.

Gibt es Alter­na­ti­ven zum Uni­Immo Deutsch­land?

Am Markt gibt es eine Reihe offe­ner Immo­bi­li­en­fonds, die sich wie der Uni­Immo Deutsch­land vor allem auf das Bun­des­ge­biet und das EU-Aus­land mit den ent­spre­chen­den Immo­bi­li­en­stand­or­ten kon­zen­trie­ren. Ich möchte im Fol­gen­den drei Alter­na­ti­ven zum Uni­Immo Deutsch­land nen­nen, bei denen es sich eben­falls um grö­ßere, offene Immo­bi­li­en­fonds han­delt, näm­lich:

  • Fokus Woh­nen Deutsch­land (DE000A12BSB8)
  • WERTGRUND Wohn­Sel­ect (DE000A1CUAY0)
  • DWS Grund­be­sitz Europa (DE0009807008)
UniImmo Deutschland - Alternativen
Quelle: FVBS pro­fes­sio­nal

Beim offe­nen Immo­bi­li­en­fonds „Fokus Woh­nen Deutsch­land“ ste­hen in ers­ter Linie Wohn­im­mo­bi­lien im Vor­der­grund, die vor­ran­gig im Bun­des­ge­biet zu fin­den sind. Fer­ner inves­tiert der Fonds in Immo­bi­lien, die sich im Raum der Euro­päi­schen Wirt­schafts- und Wäh­rungs­union befin­den. Die durch­schnitt­li­che Wert­ent­wick­lung betrug inner­halb der letz­ten fünf Jahre umge­rech­net ca. 4,62 Pro­zent jähr­lich.

Eine wei­tere Alter­na­tive ist der Immo­bi­li­en­fonds „WERTGRUND Wohn­Sel­ect“. Das Anla­ge­ziel des Fonds besteht in regel­mä­ßi­gen Erträ­gen, die durch Mie­ten und Zin­sen neben einem lang­fris­ti­gen Wert­zu­wachs erzielt wer­den sol­len, der eben­falls ange­strebt ist. Der WERTGRUND Wohn­Sel­ect inves­tiert das Ver­mö­gen im Gegen­satz zum Uni­Immo Deutsch­land aus­schließ­lich in Bestands­wohn­im­mo­bi­lien inner­halb des Bun­des­ge­bie­tes. Inner­halb der letz­ten Jahre belief sich die Wert­ent­wick­lung auf durch­schnitt­lich 5,09 Pro­zent pro Jahr.

Der DWS Grund­be­sitz Europa zählt eben­falls zu den bekann­ten und grö­ße­ren offe­nen Immo­bi­li­en­fonds. Auch in die­sem Fall sind es vor allem regel­mä­ßige Erträge, die neben einem Wert­zu­wachs ange­strebt wer­den. Das Invest­ment fin­det sowohl direkt als auch indi­rekt über Immo­bi­li­en­ge­sell­schaf­ten statt. Min­des­tens 51 Pro­zent des Fonds­vo­lu­mens wer­den in Immo­bi­lien inves­tiert, die sich inner­halb der EU und des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums befin­den. Deutsch­land hat dabei einen Anteil von rund 30 Pro­zent. Die durch­schnitt­li­che Wert­ent­wick­lung des DWS Grund­be­sitz Europa beläuft sich auf ca. 2,41 Pro­zent pro Jahr in den letz­ten fünf Jah­ren.

Ich per­sön­lich halte Immo­bi­li­en­in­vest­ments mit über­schau­ba­ren Volu­mina (ca. 100 Mil­lio­nen Euro Anla­ge­summe) für am bes­ten geeig­net. Gerade bei Immo­bi­li­en­in­vest­ments sind Trans­pa­renz und Über­schau­bar­keit ein wich­ti­ges Kri­te­rium. Soge­nannte Alter­na­tive Invest­ment­fonds wie die Plat­zie­run­gen aus der Immo­chance Reihe haben hier in der Ver­gan­gen­heit beein­dru­ckende Ergeb­nise gelie­fert und teil­weise zwei­stel­lige Ren­di­ten pro Jahr erzie­len kön­nen.

Das Immochance Geschäftsmodell
Quelle: Pro­spekt Immo­chance 11

Wie lau­tet das Fazit zum Uni­Immo Deutsch­land?

Meine Uni­Immo Deutsch­land Bewer­tung fällt ins­ge­samt gemischt aus. Es han­delt sich um einen offe­nen Immo­bi­li­en­fonds mit einem rela­tiv gerin­gen Risiko. Der Emit­tent Union Invest­ment steht für Sta­bi­li­tät und Jahr­zehnte lange Erfah­run­gen. Die Uni­Immo Erfah­run­gen zei­gen, dass sich ins­be­son­dere sicher­heits­ori­en­tierte Anle­ger für ein Invest­ment ent­schei­den, die von der Sta­bi­li­tät des Immo­bi­li­en­mark­tes pro­fi­tie­ren möch­ten.

Durch die Kon­zen­tra­tion auf Immo­bi­lien in Deutsch­land und im EU-Aus­land fin­det eine gute und für Anle­ger vor­teil­hafte Diver­si­fi­ka­tion statt. Die fünf- bis zehn­jäh­ri­gen Durch­schnitts­ren­di­ten bewe­gen sich zwi­schen 2,2 und 2,7 Pro­zent im Jahr. Momen­tan sind die Ren­di­ten bei Gewer­be­im­mo­bi­lien in Deutsch­land jedoch rück­läu­fig. Für ertrags­ori­en­tierte Anle­ger ist der Uni­Immo mei­ner Mei­nung nach daher nicht die beste Wahl.

UniImmo - Fazit von Finanzberater Daniel Wenzel

Hat Ihnen der Bei­trag gefal­len? Wur­den Ihre Fra­gen voll­stän­dig beant­wor­tet?

Dann tei­len Sie den Bei­trag gerne mit Ihren Bekann­ten, Freun­den und Kol­le­gen!

Sind Fra­gen offen geblie­ben? Wel­che Erfah­run­gen haben Sie mit dem Uni­Immo Deutsch­land gemacht?

 Hin­ter­las­sen Sie gerne unten einen Kom­men­tar!

Sie möch­ten zu aktu­el­len The­men rund um Finan­zen, zu Son­der­an­ge­bo­ten, befris­te­ten Spe­zial-Invest­ments sowie neuen Blog­bei­trä­gen auf dem Lau­fen­den blei­ben?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Verpassen Sie nicht die Chance, Geld zu sparen.

Laden Sie jetzt unseren Report herunter und optimieren Sie Ihre steueroptimierte Investitionsstrategie!