Private Vorsorge - Altersvorsorge

Alters­vor­sorge – Der zweite Schritt in der Finanz­pla­nung

Wie Sie auf mei­ner Seite Risi­ko­ab­si­che­rung lesen kön­nen, stellt für mich die Absi­che­rung von Risi­ken der erste Schritt in der Finanz­pla­nung dar. Ist die­ses The­men­feld bear­bei­tet, sehe ich das Thema Alters­vor­sorge als Schritt 2 in der per­sön­li­chen Finanz­pla­nung.

Pri­vate Vor­sorge ist heut­zu­tage für viele Men­schen ein Muss, denn die Ansprü­che aus gesetz­li­cher Rente rei­chen bei den meis­ten Men­schen nicht mehr aus.

Doch gerade beim Thema Alters­ver­sor­gung – sei es nun die Alters­vor­sorge für Selb­stän­dige oder aber für Arbeit­neh­mer – gibt es sehr viele Mei­nun­gen, aber lei­der auch wenig vor­han­de­nes Wis­sen.

Oft beginnt die Suche nach der rich­ti­gen Alters­vor­sorge mit vie­len unbe­ant­wor­te­ten Fra­gen:

  • Wel­che Zusatz­ren­ten­ver­si­che­rung macht noch Sinn, gerade im Hin­blick auf Nied­rig­zin­sen und dem­zu­folge immer wei­ter absin­ken­den Ren­ten­fak­to­ren (Ren­ten­zah­lun­gen wer­den bei glei­chem ange­spar­ten Gut­ha­ben immer gerin­ger)?
  • Wie sieht die per­fekte Alters­vor­sorge für Selb­stän­dige aus?
  • Wie kann ich eine Alters­vor­sorge pri­vat auf­bauen und dabei mög­lichst fle­xi­bel blei­ben?
  • Macht es Sinn, frei­wil­lig in die gesetz­li­che Ren­ten­ver­si­che­rung ein­zu­zah­len?
  • Wie hoch ist meine per­sön­li­che Ries­ter För­de­rung oder macht es doch eher Sinn, in eine Rürup-Rente ein­zu­zah­len?
  • Lohnt sich die betrieb­li­che Alters­vor­sorge für mich oder gibt es zu viele Nach­teile?

Viele Begriffe, viele Alter­na­ti­ven und lei­der kein Patent­re­zept für DIE „rich­tige“ Alters­vor­sorge. Das Thema ist für eine ein­fa­che Ant­wort schlicht zu kom­plex und indi­vi­du­ell.

Sichern Sie sich jetzt eine kos­ten­lose Vor­sorge-Bera­tung!

Wie gehe ich in mei­ner Bera­tung vor, um am Ende das pas­sende Kon­zept zu erstel­len?

Meine Alters­vor­sorge-Bera­tung folgt einem struk­tu­rier­ten Pro­zess und berück­sich­tigt alle rele­van­ten Fak­to­ren:

  1. Aus­gangs­punkt der Bera­tung zur Alters­vor­sorge ist stets eine genaue Ana­lyse Ihrer Aus­gangs­si­tua­tion sowie eine mög­lichst exakte Hoch­rech­nung Ihrer bestehen­den Ren­ten­an­wart­schaf­ten. Dazu zäh­len zum Bei­spiel die gesetz­li­che Rente, Leis­tun­gen aus der betrieb­li­chen Alters­vor­sorge sowie Ren­ten­leis­tun­gen oder Kapi­tal­aus­zah­lun­gen aus pri­va­ten Ren­ten- und Spar­ver­trä­gen. Bei der Hoch­rech­nung wer­den mög­li­che Steu­er­zah­lun­gen im Ren­ten­al­ter genauso berück­sich­tigt, wie auch der Abzug von Kran­ken­kas­sen­bei­trä­gen sowie ver­schie­dene Infla­ti­ons­sze­na­rien.
  2. Im nächs­ten Schritt lasse ich gemein­sam mit Ihnen auch mög­li­che Lebens­er­eig­nisse, wie zum Bei­spiel Hei­rat, die Geburt eines Kin­des, ein Job­wech­sel, aber auch Schei­dung und Berufs­un­fä­hig­keit, in die Modell­sze­na­rien ein­flie­ßen. Schließ­lich soll das Kon­zept nicht nur heute gut aus­se­hen und sich für Sie rech­nen, son­dern es soll vor allem zukunfts­fä­hig und kri­sen­fest sein.
  3. Anschlie­ßend zeige ich Ihnen durch einen Ver­gleich aller drei Vor­sor­ge­schich­ten (gesetz­lich, betrieb­lich und pri­vat), wel­cher Durch­füh­rungs­weg sich wirk­lich für Sie rech­net.
  4. Basie­rend auf Ana­lyse und Schich­ten­ver­gleich bespre­chen wir dann die kon­kre­ten Pro­dukt­op­tio­nen für Ihre Alters­vor­sorge. Dabei decke ich fol­gende Berei­che ab:
    • Ver­si­che­rungs­lö­sun­gen wie zum Bei­spiel Ries­ter oder Rürup
    • Immo­bi­lien als Kapi­tal­an­lage
    • ein Wert­pa­pier­de­pot mit z.B. ETFs zur Vor­sorge

Wich­tig ist, dass die ein­zel­nen Pro­dukt­merk­male zu Ihnen und Ihren Zie­len pas­sen. Des­halb zeige ich in mei­ner Bera­tung nicht nur die Vor­teile eines Pro­dukts auf, son­dern immer auch die damit ver­bun­de­nen Nach­teile.

Tarif­ver­gleichs­rech­ner und Tools

Pro­dukte zur Alters­vor­sorge gibt es sehr viele am Markt. Alleine im Ver­si­che­rungs­be­reich haben Sie je nach Pro­dukt­art mehr als 300 ver­schie­dene Tarife zur Aus­wahl. Und klar ist auch, dass jeder Anbie­ter von sich behaup­tet, der Beste zu sein.

Ich gewähr­leiste eine hohe Bera­tungs­qua­li­tät und opti­male Pro­dukt- bzw. Tarif­emp­feh­lun­gen, indem ich neben neu­tra­len Tarif­ver­gleichs­rech­nern auch wei­tere, teils eigen erstellte Tools ver­wende. In meine eige­nen Tools sind meine lang­jäh­ri­gen Erfah­run­gen aus der Pra­xis ein­ge­flos­sen und stel­len heute einen ent­schei­den­den Vor­teil für meine Kun­den und mich dar.

Aktu­elle Ent­wick­lun­gen

Wäh­rend die klas­si­sche Ren­ten­ver­si­che­rung zuse­hends an Bedeu­tung ver­liert, wer­den fonds­ge­bun­dene Poli­cen immer mehr zu einem wich­ti­gen Bau­stein bei der Erstel­lung eines Kon­zepts für mehr Rente im Alter. Hier­für habe ich eigens erstellte ETF-Port­fo­lien ent­wi­ckelt, die ver­schie­denste The­men­fel­der abde­cken.

Alter­na­tiv oder auch in Ergän­zung zu Ver­si­che­rungs­lö­sun­gen ste­hen auch aktiv gema­nagte Fonds und Exchange Tra­des Funds (sog. ETFs), Alter­na­tive Invest­ment­fonds (A.I.F.s) sowie ver­mie­tete Immo­bi­lien zur Ver­fü­gung.

Egal wo Sie beim Thema Alters­vor­sorge ste­hen und wel­che Vor­kennt­nisse Sie mit­brin­gen – ich bin sicher, Ihnen einen Mehr­wert durch meine Bera­tung bie­ten zu kön­nen.

Jetzt kos­ten­lose Erst­be­ra­tung sichern!